Masterbatches worldwide.

Color Preview 2014 (CZ)

 

Im GRAFE-DESIGN-CENTER forscht Farbpsychologe Dr. Coloris mit modernsten Methoden nach den Farben der Zukunft.

 

Aber nach Feierabend wird aus Dr. Coloris:

 

COLORAKEL

 

Begleiten sie COLORAKEL auf der abenteuerlichen Suche nach Inspiration und werfen Sie einen Blick durch seine Spezial-Brille auf die Farben 2014.

 



Auf diese Weise belebt er das GRAFE-DESIGN-CENTER mit frischen Farbeindrücken – einige davon existieren nur in der menschlichen Fantasie. Lassen Sie sich in eine bunte und märchenhafte Farbwelt entführen.

 

Helden gibt es wirklich. Das Abenteuer beginnt jetzt. Klicken Sie sich hier durch die Episoden der Suche.

 

1. Transparent-Purple

 

Mit den modernsten Methoden forscht der allseits geschätzte Farbpsychologen Dr. Coloris im Labor des GRAFE-DESIGN-CENTERS. Nach Feierabend wird aus ihm jedoch der wagemutige Held COLORAKEL. Begleiten Sie ihn bei seinen achtzehn atemberaubenden Abenteuern und werfen Sie einen Blick durch seine Spezial-Brille auf die Farben für 2014. Das Abenteuer beginnt JETZT.

Die erste Geschichte des Helden beginnt nicht bei der Rettung der Welt oder einer typischen Superheldengeschichte, nein sie beginnt in einer Praxis. Aber nicht irgendeine Praxis, sondern die eines Psychologen. Auf der Couch lag ein Gespenst und erzählte von seinem Leben, beschrieb seine Ängsten gegenüber anderen und die Gefühle, welche es dabei verspürte. „Ich fühle mich immer als würden die Leute durch mich hindurchschauen“, sprach das Gespenst. Gespannt lauschte COLORAKEL und entdeckte dabei einen zarten lila Glanz in dem ansonsten transparenten Gewand des Geistes. Ein so dezenter Schein, dass er sich sogleich in sanften Träumereien verlor. Sofort besann sich COLORAKEL wieder und antwortete dem zauberhaften Patienten.

„Liebes Gespenst, dein Äußeres scheint zwar auf den ersten Blick durchscheinend zu wirken, bei näherer Betrachtung verbirgt sich jedoch ein violetter Schimmer in deiner Gestalt. Du bist eine wahrhafte Inspiration für meine Color Preview 2014 und ich nenne diese Farbe TRANSPARENT-PURPLE. Alle Welt wird dich nun mit anderen Augen sehen und dich bestaunen, weil du etwas ganz Besonderes bist.“

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Supermann noch träumt.

2. Rapunzel-Silver


 

Im ersten Abenteuer konnte unser Superheld COLORAKEL dem transparenten Gespenst wieder Leben einhauchen, indem es ihm eine neue Sichtweise auf sein Dasein schenkte. In der neuen faszinierenden Geschichte trifft COLORAKEL, ausgerüstet mit seiner Spezial-Brille, auf einen brüchigen, ramponierten Turm, der auf den ersten Blick einsam und verlassen scheint. Doch sehen Sie selbst - das Abenteuer beginnt JETZT.

Mitten im Wald, auf einer großen, zugewachsenen Lichtung, stand ein Turm. Die Ziegeln auf dem Dach waren kaputt und Steine bröckelten aus dem Bauwerk. Der Riese von Turm machte den Anschein er wäre unbewohnt und verlassen. ´War er den jemals mit Leben erfüllt?´, dachte sich COLORAKEL. Keine Tür, lediglich ein Fenster erlaubte es ihm in das Innere des Turmes zu blicken. Unerschrocken und furchtlos begab sich unser Superheld auf seine Mission und entdeckte dabei eine Frau, welche scheinbar schon viele Jahre in diesem Turm lebte. Es war Rapunzel, ihr Haar war lang und reichte bis auf den Boden. Aber hatte sie nicht eigentlich goldenes Haar? „Ja, es war golden, aber ich warte nun schon seit 50 Jahren auf meine Rettung.“ sprach Sie. Doch unser COLORAKEL hörte ihre Worte nur am Rande, denn bei genauer Betrachtung stellte er fest, dass ihr silbern funkelndes Haar einen so metallischen Glanz hatten, dass es beinah verchromt wirkte. Dieser einzigartige Effekt ließ den Superhelden nicht mehr los und er sprach zu der märchenhaften Dame.

„Liebe Rapunzel, ich bin auf der Suche nach den Farben der kommenden Saison. Die Farbe deiner silbern schimmernden Haare ist so inspirierend für mich. Ich nenne sie RAPUNZEL-SILVER. Alle Welt wird diesen Farbton nun kennen und niemand wird dich jemals wieder vergessen.“

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Supermann noch träumt.

3. Fairy-Dust


 

In der letzten Geschichte rettete unser Superheld COLORAKEL Rapunzel, die über die Jahre silbern schimmerndes Haar bekommen hatte. Der Weg führt COLORAKEL nun aus dem dicht bewachsenen Wald in das Land der Zauberer und Feen. Dort wartet ein neues Abenteuer auf ihn. Lassen Sie sich überraschen. Das Abenteuer beginnt JETZT.

In einem unbekannten fernen Land leben märchenhafte Wesen: das Land der Feen und Zauberer. Ein Land voller Magie, wo Unmögliches plötzlich möglich scheint und Träume wahr werden. Mit Vorfreude auf das neue Abenteuer und einer ordentlichen Portion Wissensdurst neue Farbinspirationen zu erhaschen, stürzte sich unser Superheld COLORAKEL in das Land der Träume und Hoffnungen. Ganz aufgeregt näherte er sich der Grenze zum zauberhaften Land, denn auch ein Superheld hat durchaus Wünsche. Ein Zauberwesen ließ nicht lange auf sich warten, schaute dem Superhelden in die Augen, wippte zweimal kurz mit dem Zauberstab und…. Oh nein, was war geschehen? COLORAKEL hatte bis auf seine Kappe und seine Spezialbrille nix mehr an! Kichernd sagte die Fee: „Entschuldigung, du hast gesagt, du hättest gern etwas Flippigeres und Frischeres.“

„Liebe Fee, du hast meinen Wunsch richtig erkannt, aber in meinem Colortex-Inspirationsanzug mit modisch abgesetzten Knie- und Ellenbogenschonern fühle ich mich sehr wohl und viel besser für die Suche nach den neusten Farbinspirationen gewappnet. Ich bitte dich von ganzem Herzen, mir wieder meine Superhelden-Kleidung herbeizuzaubern. Ohne diese würde ich mich nicht in die weite Welt hinaus trauen und niemand würde jemals von diesem einzigartigen Violett deines Feenkleides erfahren, dessen einzigartiger metallischer Glanz mich vollkommen in seinen Bann zieht. Jener Inspiration schenke ich den Namen FAIRY-DUST. Diese Farbnuance wird die Welt in ein fernes Land entführen und beflügeln.“

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Supermann noch träumt.

4. Arctic-Snow


 

Auf dem Weg die Farbinspirationen der nächsten Saison zu entdecken begibt sich der Superheld COLORAKEL auf spannende Abenteuer und trifft dabei auf Mensch, Fantasiewesen oder Tier. In seiner letzten Reise lernte er eine Fee kennen, die COLORAKEL´s Wunsch wortlos in die Tat umsetzte und damit zur Sprachlosigkeit brachte. Für sein viertes Abenteuer begibt sich unser Superheld mit Spezialanzug und –brille auf kühles Eis. Ziehen sie sich warm an, das Abenteuer beginnt JETZT.

Bei klirrender Kälte und eisigem Wind begab sich COLORAKEL auf eine Reise in eine Kulisse mit schroffen Gebirgen, Gletschern, Packeis und glasklarem Wasser. Auf einer auf dem arktischen Ozean treibenden Eisscholle, zwischen gigantischen Tafeleisbergen vorbei an einer außergewöhnlichen Tierwelt, begegnete ihm ein alter, knurriger Eisbär. Sofort witterte COLORAKEL seine Chance eine Farbinspiration aus erster Hand zu erhalten und fragte den Eisbären nach der, seiner Meinung nach, nächsten Trendfarbe. „Die nächste Trendfarbe? Wenigstens für die letzten 5.000 Jahre war es Schnee.” COLORAKEL wunderte sich und als er sich etwas umsah, fiel ihm auf, dass der alte Eisbär über die Jahre verlernt hatte, die Schönheit seiner Umgebung zu sehen. Unser kleiner Held beschloss ihm diese Eleganz wieder sichtbar zu machen und so antwortete er:

„Lieber Eisbär, warum machst du so ein grimmiges Gesicht. Du bist ein wunderbares Tier und dein prächtiges Fell glänzt in der Polarsonne. Nun schau dich doch einmal um, wie einmalig die Eiswelt ringsherum glänzt und funkelt. Ich habe noch nie so einen Ort gesehen, den eine derartig kühle und elegante Schönheit zugleich umgibt. Dieser blaue Schimmer ist nicht einfach nur EIS. Nein, es ist eine Farbinspiration für mich, diese werde ich ARCTIC-SNOW nennen. Es gibt keinen fantastischeren Namen für diese atemberaubende Umgebung des ewigen Eises.“

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Supermann noch träumt.

5. Pearly-White



Unser Superheld COLORAKEL begibt sich auf die spannendsten Abenteuer auf Land, im Wasser oder in der Tiefsee. Kein Weg ist ihm für die Suche nach der neuesten Farbinspiration zu weit. Auch klirrende Kälte scheut er nicht, denn für seine letzte Inspiration begab er sich in den kühlen Norden und öffnete einem sturen Eisbären die Augen für sein wunderschönes Umfeld. Für sein neues Ereignis zieht er sogar seine Superhelden-Stiefel aus. Wir sind gespannt - das Abenteuer beginnt JETZT.

 

Etwas durchgefroren vom Polarmeer startet COLORAKEL in sein neustes Erlebnis, das ihn in die Tiefen der Südsee führt. Fasziniert von den zahlreichen Inseln und den Menschen begibt sich unser Held auf ein Schiff, welches ihn auf die Weiten des Meeres hinaus führt. Eine spektakuläre Welt eröffnet sich ihm dort. Nein nicht auf, sondern im Ozean. Dort erstrecken sich gigantische Korallenriffe und eine fantastische, vielfältige Tierwelt. Derartiges hatte er zuvor noch nie gesehen. Aber eigentlich ist unser Superheld auf der Suche nach jemand bestimmten, seiner Pearly. Nach langer Suche durch das Riff an Fischschwärmen vorbei entdeckte er sie endlich. Die Muschel Pearly hatte von der Suche nach ihr gehört und war schon sehr gespannt, den Superhelden COLORAKEL endlich zu treffen. Ohne viele Worte zu verlieren sprach Sie gleich, als sie ihn erblickte: „Natürlich kann ich für deine Firma produzieren, aber ich will mein eigenes Aquarium und eine Fisch-freie-Kantine.“ Froh, die Dame erreicht zu haben, antwortete COLORAKEL:

„Liebste Pearly, ich bin so glücklich dich nach so langer Suche, in den Weiten des Meeres endlich gefunden zu haben. Du und dein einzigartiger Schatz sind noch schöner, als ich es mir in meinen kühnsten Träumen hätte vorstellen können. Ich kann meine Augen kaum von dir lassen, dieses Perlmutt mit einem winzigen Hauch rot sind so sanft, dass ich das Gefühl habe, es könnte in meiner Hand zerfließen. Ich nehme dich als meine Farbinspiration PEARLY-WHITE mit in das GRAFE-Design-Center und verspreche dir, du wirst das größte und schönste Aquarium bekommen, das deiner Schönheit Wert ist.““

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Supermann noch träumt.

6. Lady-Like


 

COLORAKEL, ein Superheld der besonderen Art, stets auf der Suche nach einer neuen Farbinspiration für das GRAFE-Design-Center, stürzt er sich in atemberaubende Abenteuer. Auf der Suche nach seiner Pearly schlüpfte er in der letzten Episode in seinen Spezial-Taucheranzug und überredete die elegante Muschel mit in sein Unternehmen zu kommen, um wunderschönste Perlenfarben herzustellen. Für seine neue Farbinspiration begibt er sich in das Land der Giganten. Seien Sie gut gerüstet für die neue Mission, denn das Abenteuer beginnt JETZT.

COLORAKEL begab sich in ein Land, wo er einen riesigen Krieger Namens Goliath aufspüren wollte. Auf der Suche nach dem Riesen kam er vorbei an einem grünen Tal, welches sich zwischen den Felsen krümmte und an einer schönen Wiese vorbeischlängelte. Vor einer grauen Gesteinsmauer erkannte COLORAKEL eine massive Gestalt. Aber was war das? „Goliath in Pumps?“, dachte sich unser Superheld. Seine großen, kräftigen Hände umklammerten einen Baumstamm, aus dem Äste wie kleine Nägel heraustraten. Bom, bom, bom, schallte es, als das Wesen auf COLORAKEL zukam. Steinbrocken polterten den Abhang hinunter und die Äste der Bäume um ihn knackten und ächzten, als der Riese diese zur Seite bog. Dann sprach Sie: „Was meinst du mit „Goliath in Pumps?!“ Ich bin ja wohl offensichtlich eine Lady!“ Etwas verwirrt und erschrocken zugleich antwortete COLORAKEL:

„Liebste Lady, in der Ferne konnte ich den wunderschönen Schein deines Kleides, welches dem Meinen ähnelt, erkennen. Als du aber zwischen den hohen Eichen herausgetreten bist, konnte ich erst deine wahre Schönheit sehen. Deine Haut ist prächtig, sie wirkt so zart und schimmert sanft im Licht der Sonne. Noch nie habe ich eine so graziöse Farbe erblickt, ich möchte sie LADY-LIKE nennen. Denn ich bin COLORAKEL und auf der Suche nach den Farbinspirationen für 2014. Bitte tue mir nichts, ich möchte deine Farbe mit in die Welt nehmen und alle werden deine wahre Schönheit erkennen. “

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Supermann noch träumt.

7. Mermaid-Cream


 

In seinem letzten Abenteuer begab sich unser Superheld in ein Land, wo die Größe eines Wesens eine sehr große Rolle spielte. Seine nächste Expedition führt COLORAKEL aus dem grünen Tal, weit weg von den Felsen, hin an das Meer zum Angeln. Aber was möchte unser Superheld eigentlich angeln? Fische auf jeden Fall nicht. Seien Sie gespannt, denn das Abenteuer beginnt JETZT.

Hinter ihm liegt ein Land, in dem Lebewesen hausen, welche mit ihrer Nasenspitze die Baumkronen berühren können, ohne auf die Zehenspitzen gehen zu müssen – das Land der Riesen. Noch etwas benommen, wollte sich COLORAKEL beim Angeln entspannen und packte seine Spezialangel aus seinem Superheldenkoffer. Mit dem Meerrauschen im Ohr, der Ruhe und Weite der See wuchs in ihm die Sehnsucht, an diesem Ort längere Zeit verweilen zu wollen. Aber er war Superheld COLORAKEL und er scheute sich vor keinem Abenteuer. Seine Mission war und ist die Farbinspirationen für das GRAFE-Design-Center zu finden und mit seiner Spezialbrille für die Welt zu dokumentieren. Trotzdem schweifte er immer mehr mit seinen Gedanken ab, er schloss die Augen und spürte ein innerliches Wohlbefinden. Doch was war das? Plötzlich saß eine wunderschöne Frau vor ihm im Wasser. Es war eine Meerjungfrau. Über ihr hing die Angel mit dem Wurm, welcher sich in der Sonne aalte. COLORAKEL sprang vor Schreck auf, da sprach die Meerjungfrau mit einer zarten Stimme: „Falls du mich angeln willst, musst du dir schon etwas Kreativeres einfallen lassen!“ Besonnen antwortete der kleine Mann:

„Liebste Meerjungfrau, ich bin Superheld COLORAKEL und mein letztes Abenteuer war sehr aufregend für mich. An diesen so himmlisch, stillen Ort wollte ich mich ein wenig ausruhen und hatte mit keiner Menschenseele gerechnet, besonders nicht mit einer solchen Schönheit wie dir. Das zarte Grün, das du an dir trägst, wirkt so cremig und empfindsam. Als ob ein frischer Hauch durch Sahne geglitten ist. Du bist eine wahre Inspiration für eine neue Farbe, die ich MERMAID-CREAM nennen möchte. Die Welt wird dich und deine Schönheit lieben.“

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Superman noch träumt.

8. Intergalactic-Power


 

Was wäre ein Superheld ohne Gefühle? Wahrscheinlich kein Superheld. Denn Superhelden haben ein Herz für alle, egal ob Erdenbürger, Natur oder unsere Welt. In seinem letzten Abenteuer rettete COLORAKEL eine Meerjungfrau durch seine Liebe und befreite sie von Ihrem Schicksal. Die neuste Folge führt COLORAKEL weit hinauf, über die Wolken hinweg in neue Sphären. Lassen Sie uns starten. Das Abenteuer beginnt JETZT.

Weit über den Wolken in fernen Galaxien begab sich COLORAKEL in schier unendliche Weiten. Umgeben von 100 Milliarden Sternen: kleine, große, helle, dunkle, unbewohnte und bewohnte. Aber wo sind die Bewohner der Sterne? Plötzlich entdeckte er einen Außerirdischen auf dem Stern Grünikus. Er sah sehr traurig aus. Als COLORAKEL ihn fragte, was er auf dem Herzen hat, sagte ihm das kleine grüne Männchen, dass es sehr gern auf die Erde kommen möchte, aber „Beamen ist zu teuer geworden, seitdem die Strompreise angehoben wurden“. Voller guter Laune antwortete COLORAKEL:

„Liebes grünes Männchen vom Stern Grünikus, ich bin Superheld COLORAKEL und auf der Suche nach den Farben der kommenden Saison. Schau doch einmal die Farbe deiner Haut etwas genauer an. Sie ist so frisch, belebend und voller Lebensfreude. INTERGALACTIC-POWER soll dein brillantes Grün heißen und uns durch seine Energie und Phantasie an alle interessanten Orte unserer Sphäre tragen.“

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Supermann noch träumt.

9. Thorny-Green


 

COLORAKEL ist überall da, wo sein Verstand, Mut und seine Hilfe gebraucht werden. Unerschrocken mit Spezialanzug und –brille kommt er an die außergewöhnlichsten Orte und macht Unmögliches möglich. Nach dem Abenteuer in der Galaxie, bei dem er einem grünen Männchen Energie und Fantasie übertrug, um auf die Erde zu reisen, verschlägt es ihn nun an einen Ort unserer Erde, an dem es einem manchmal nicht nur wegen der Außentemperatur warm ums Herz werden kann. Das Abenteuer beginnt JETZT.

Das neue Abenteuer von COLORAKEL startet in jenem Gebiet der Welt, an dem wegen extremer Trockenheit kaum Vegetation existiert. Inmitten dieser kargen Landschaft leben die gut behüteten und sicher verpackten Kakteen. Auf dem Weg seine Neugier zu stillen, kundschaftet COLORAKEL die Weiten der Wüste und dessen Bewohner. Bei seiner Entdeckungstour begegnet ihm ein sprechender Kaktus, dem das heiße Klima und die unerschrockene Sonne ein wenig zu Kopf gestiegen sind. Er lächelt verliebt unseren Superhelden an und sagt: „Komm schon, küss’ mich!“. Etwas beschämt erwidert COLORAKEL:

„Lieber Kaktus, welch verlockendes Angebot, ich danke dir dafür. Gern möchte ich dir den Gefallen tun, nur denke ich, du willst nicht mich küssen. Nimm meinen Hut, der schützt dich vor der Hitze der unendlichen Wüste, so bleibt dein Grün so saftig wie eh und je. Denn so ein kräftiges und zugleich erfrischendes Grün ist mir selten begegnet. Ja im Lichte der mächtigen Sonne hat es sogar einen dezenten Schimmer, der dich noch saftiger erscheinen lässt. Ich möchte es mit in die Welt nehmen und es THORNY-GREEN nennen.“

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Supermann noch träumt.

10. Bohemian-Petrol


 

In seinen Abenteuern kommt COLORAKEL an Orte, die Realität und Fantasie verschmelzen lassen. Auf seiner letzten Mission schützte er einen Kaktus, dem die Sonne in der heißen Wüste ein wenig zu Kopf gestiegen war. Für seine Heldentat Nummer 10 zieht es COLORAKEL nach Frankreich. Aber denken Sie nicht, dass er den Eiffelturm vor dem Einsturz retten muss oder den Verkehr um den Arc de Triomphe leitet. Nein! CORAKEL trifft auf wertvolle Gegenstände. Lassen Sie sich überraschen. Das Abenteuer beginnt JETZT.

COLORAKEL ist ein Superheld mit Geschmack. Er liebt Frankreich, nicht nur wegen des guten Essens. Die Kunst der Franzosen ist vielfältig und atemberaubend: mitreisende Theateraufführungen, belebende Musik, ergreifende Filme und großartige Maler; von Cézanne über Monet bis zu Gauguin. In einer Querstraße hinter dem Louvre traf unser Superheld COLORAKEL auf einen Künstler mit gelber Baskenmütze und langem, gekringeltem Schnurrbart. In seiner Kitteltasche trug er seine Arbeitswerkszeuge mit sich: einen Pinsel und einen Stift. Dieser erkannte sofort, dass COLORAKEL ein Kunstkenner und –liebhaber war und führte ihn in sein Atelier. Stolz präsentierte er sein neuestes Kunstwerk, welches Ursprünglichkeit und Eigenständigkeit zum Ausdruck bringen sollte: BOHEMIAN-PETROL. „Aber was das Gemälde wirklich so wertvoll macht, dass man es sogar hochkant hängen kann!“, meinte der kleine Franzose. Begeistert über diese Farbkreation, antwortete COLORAKEL:

„Lieber Franzose, welch Inspiration mir dieses Kunstwerk schenkt. Es ist weder Grün noch Blau und zieht mich dabei völlig in seinen Bann. Modern und eloquent scheint es die Neuzeit herbeizurufen. Ich möchte es mit in meine Color-Preview aufnehmen und alle werden diese außergewöhnliche Farbkomposition in ihrer Ursprünglichkeit erkennen.“

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Supermann noch träumt.

11. Noble-Blue


 

Mit viel Kalkül, Mut und Unerschrockenheit reist Superheld COLORAKEL von einer zur anderen Mission. In der vorhergehenden Geschichte lernte er einen großartigen Maler kennen, dessen Werk er sehr schätzte. Seine neue Mission führt ihn an einen lebensgefährlichen Ort, wo nur wahre Helden die Farbe im Blick behalten. Das Abenteuer beginnt JETZT.

Vor unserem Superhelden COLORAKEL lag ein sehr unheimlicher Ort. Ein leichter Schauer lief ihm über den Rücken, als er den nicht enden wollenden Weg entlang ging. Der lange Gang war grau, dunkel und angsteinflößend. „Wo er wohl hinführen mag?“ Gespannt und ängstlich zugleich, lief COLORAKEL den Pfad entlang. Ein Licht war am Ende des düsteren Korridors zu sehen. Plötzlich vernahm unser kleiner Held stimmen. „Wer ist da?“, rief er selbstsicher in die Finsternis. Leise schlich er sich näher und erblickte auf einmal eine Vampirmama, welche zu ihrem Kind sagte: „Du sollst doch keine Adligen beißen! Blaue Flecken gehen so schlecht weg!“ Entzückt über diesen Anblick machte sich COLORAKEL bemerkbar und antwortete:

„Liebe Vampirmama, schimpfe nicht mit deinem Kind. Dieses Blau ist so strahlend und intensiv. Im Lichte der leicht scheinenden Lampe entwickelt es zudem einen faszinierenden metallischen Schimmer, der ihm eine bedeutende Hochwertigkeit verleiht. Wenn ich diese brillante Farbe als NOBLE-BLUE in meine Color-Preview aufnehme, wird sie in der kommenden Saison Trend. So brauchst du dir für das nächste Jahr keine Gedanken über die Flecken und das Waschen der Kleidung machen.“

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Supermann noch träumt.

12. Mixed-Up-Violet


 

In seinen Abenteuern kommt COLORAKEL an Orte, welche Realität und Fantasie verschmelzen lässt. Seine letzte gefährliche Mission führte COLORAKEL an einen düsteren, ein wenig angsteinflößenden Ort, an dem unser Superheld das Vampirkind vor großem Ärger mit Mamavampir bewahrte. In seiner zwölften Geschichte geht der kleine Mann eine Wette mit einem entzückenden Lebewesen ein, doch sehen Sie selbst. Das Abenteuer beginnt JETZT.

Seine neue Expedition führt den Superhelden nach Afrika, um seinen alten Freund Prof. Samiira bei ein paar Forschungsarbeiten zu unterstützen. Die Tiere des Buschlandes sollten mit Foto, ihrem Namen und deren Farbe aufgelistet werden. Doch plötzlich stieß COLORAKEL auf ein seltsames Wesen. Gerade als er diesem den Farbton Grün zuordnen wollte, da war es braun und dann ganz plötzlich lila. COLORAKEL war verwirrt und gleichzeitig fasziniert. Er fragte das Wesen nach seinem Namen und seiner Farbe. Da antwortet ihm dieser freche Kerl, dass er ein Chamäleon namens Toppy wäre und sein Farbspektrum alle Farben unserer Erde umfassen würden. "Alle Farben dieser Erde?", dachte sich der Superheld - die kennt er als Farbexperte ja noch nicht einmal. So schlossen Sie eine Wette ab, wenn Toppy verlieren würde, dann musste er für einen Tag die Farbeinstellungen im Labor des GRAFE-Design-Centers übernehmen. COLORAKEL holte seinen Colortest heraus und was war das? „Okay, du hast mich erwischt!“, antwortete Toppy enttäuscht.

„Lieber Toppy, sei nicht traurig, auch wenn du die Farbe meines Superheldenoutfits nicht imitieren kannst. Die Farbe deiner Haut ist faszinierend. Ein Violett oder doch ein Blau? Dein bloßer Anblick entführt meine Gedanken in zauberhafte Gefilde. Ich nenne es Mixed-Up-Violet – meine Farbinspiration No. 12.“, erwiderte COLORAKEL. So kam es, dass Toppy für einen Tag im Labor des GRAFE-Design-Centers nach den neusten Farben forschte. Aber das ist eine andere Geschichte.

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern, von denen selbst Supermann noch träumt.

13. Magic-Purple

 

Unerschrocken mit seiner Spezialbrille stürzt sich unser COLORAKEL in das atemberaubende Abenteuer, die Farben der kommenden Saison für das GRAFE-Design-Center ausfindig zu machen. COLORAKEL´s letzte Farbfindung war ein freches Chamäleon in Afrika, das doch kein unerschöpfliches Farbspektrum zeigen konnte. Die neue Mission des Superhelden erscheint so unwirklich, dass sie fast den Anschein erweckt, es handele sich hier um Magie. Oder tut es das sogar? Wir werden sehen. Vorhang auf, das Abenteuer beginnt JETZT.

Ist es Zauberei? Vor COLORAKEL befanden sich ein Zelt mit vielen bunten Streifen sowie ein wunderschön verzierter Torbogen mit einer großen, sehr imposanten Figur eines Zauberers davor. Er betrat das Magierzelt und vor ihm stand ein Mann mit spitzem Hut, einer großen markanten Nase, Schnauzbart und dem wohl beeindruckendsten Zauberergewand, dass der Superheld je gesehen hatte. Es reichte bis zum Boden und die Farbe schimmerte im Licht. Der Zauberer fragte, ob er COLORAKEL helfen könne. Daraufhin erzählte er von seinen Geschichten und Abenteuern und von der Suche nach den Trendfarben. Der Magier war so fasziniert, dass er gar nicht bemerkte wie er unbewusst einen Hasen nach dem anderen aus seinem Zylinder-Hut zauberte: violette, lilafarbene und gelbe. Er versuchte tatsächlich aus seinem Hut eine Farbe zu zaubern, aber keine war für die Color Preview geeignet: „Jetzt warte mal 'nen Moment. Ich besorge dir ja schon deine verflixte Trendfarbe!“ meinte der Zauberer schon etwas wütend zum Superhelden. Doch COLORAKEL bemerkte seine Aktivitäten ohnehin nur am Rande, er konnte nicht vom Gewand des außergewöhnlichen Mannes ablassen. Auf den ersten Blick wirkte es komplett schwarz, doch bei genauer Betrachtung fiel ihm auf, dass es in einem unwirklichen Lila schimmerte. COLORAKELS Augen funkelten im violetten Glanz des Umhanges. So etwas hatte er noch nie gesehen. Ein wenig stotternd sagte er zum Magier:


„Lieber Zauberer, ich habe die Farbe gefunden, welche ich gesucht habe, es ist dein Gewand. Ich werde es MAGIC-PURPLE nennen und die ganze Welt wird verzaubert sein.“


Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held, den es wirklich gibt, mit Abenteuern von denen selbst Supermann noch träumt.

14. Gold-Happens




In seinem letzten Abenteuer beobachtete unser Superheld COLORAKEL voller Begeisterung einen Zauberer bei seiner geheimen Kunst und entdeckte dabei ein Lila, welches so magisch war, dass es ihm nicht mehr aus dem Sinn ging. Bei seinem neuesten Vorhaben trifft er auf einen goldigen Esel. Doch sehen Sie selbst. Das Abenteuer beginnt JETZT.

Die Sonne brannte vom Himmel, kein Lüftchen wehte und die gesamte Natur schien in einer Mittagsstarre verharrt zu sein. Auch COLORAKEL wurde in dieser gewaltigen Hitze langsam träge und müde. In einiger Entfernung sah er eine gemütliche kleine Scheune stehen, die sich entzückend in die traumhafte Landschaft einbettete. So beschloss COLORAKEL diese Scheune aufzusuchen und sich für ein paar Minuten im kühlen Stroh niederzulegen. Doch als er Eintrat sah er, dass er die Scheune nicht für sich allein hatte. Ein kleiner fideler Esel sprang umher. Er rückte sich gerade eine Sitzbank zurecht, schlug sich eine Zeitung auf und nahm fröhlich Platz. Plötzlich erschrak der kleine Mann, denn es schien, als wolle der Esel etwas aus seinem Po pressen. Jedoch genau in dem Moment, als sich COLORAKEL entsetzt wegdrehen wollte, purzelten unzählige kleine Goldmünzen aus dem Hinterteil des reizenden Zeitgenossens. Völlig verwundert fragte unser Superheld, was der Esel denn hier mache. Gut gelaunt drehte sich das Huftier um und antwortete: „Die Regierung hat gesagt, um die Wirtschaft zu retten, müssen wir alle unsere Hintern bewegen!“ Endlich verstand COLORAKEL das Anliegen des Esels und so sah er sich die Münzen etwas genauer an. Bis er schließlich antwortete:


„Lieber Esel, du nimmst die Worte der Regierung ja sehr genau. Das Gold der Münzen ist wirklich unglaublich. Es ist ganz leicht und sieht doch so schwer und wertvoll aus, wie ein Stück Platin, das zusätzlich mit zartestem Plattgold umhüllt wurde. Angesichts des Entstehens dieser Farbinspiration, werde ich sie Gold-Happens nennen und dann wirst du nicht nur der Regierung helfen, sondern alle Menschen mit einer luxuriösen Eleganz beschenken.“


Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Einen Helden, den es wirklich gibt, mit Abenteuern von denen selbst Supermann noch träumt.

15. Rusty-Brown

 

Seine letzte Farbinspiration entdeckte COLORAKEL völlig unerwartet, als er ein Nickerchen machen wollte. Ein sprechender Goldesel zauberte die einzigartige Farbe tatsächlich aus seinem Hinterteil. Bei seiner neuesten Mission kommt COLORAKEL an einen Ort, an dem Dinge aufbewahrt werden, welche bereits im Vergessenen liegen, jedoch die eine oder andere Überraschung offenbaren. Das Abenteuer beginnt jetzt.

Es war ein wunderschöner sonniger Tag, an dem COLORAKEL beschloss, einen Ort aufzusuchen, an dem man sich eigentlich nicht so gern aufhält. Eine Müllhalde mit diversem Schrott war sein Ziel. Denn COLORAKEL wusste, dass die Menschen allerhand wegschmeißen und sich häufig von Dingen trennen, die eigentlich noch gut zu gebrauchen sind. Also fing er an, sich durch die großen Haufen zu wühlen. COLORAKEL wurde immer begeisterter und aufgeregter, als er plötzlich, versteckt unter unzähligen Gerätschaften, etwas aufblitzen sah. Er bemühte sich danach zu greifen, doch es wollte ihm nicht gelingen. Ein kleiner Bagger mit einem Hebemagneten war seine Rettung. Unser Superheld platzierte sich auf dem Fahrersitz, aktivierte den Magnet und mit einem Ruck hatte er einen kleinen Roboter förmlich an der Angel. COLORAKEL konnte sein Glück nicht glauben, als er sah, was er rausgefischt hatte. Fröhlich lehnte er sich in seinen Fahrersitz und murmelte etwas vor sich hin. Auf einmal ertönte eine etwas abgehackte und traurige Stimme von vorn. „Hey“, sagte der kleine Roboter, „Was heißt hier: ‚Roste in Frieden?!‘ Auch ich hab Gefühle.“ „Ach und übrigens“, fügte er hinzu, „ich habe auch einen Namen und der ist Rusty“. Im ersten Moment war COLORAKEL ein wenig verwirrt, doch dann erwiderte er fidel:

„Lieber Rusty, nie würde ich dich kränken wollen. Du musst mich falsch verstanden haben. Ich war so voller Freude, dich gefunden zu haben, dass ich zu mir selbst meinte ‚Und nun, raste zufrieden‘. Denn ich habe in dir gerade meine neueste Farbinspiration gefunden. Es ist dir vielleicht nicht bewusst, aber das rostige Braun deines Metalls hat einen unglaublich luxuriösen und eleganten Schimmer. Schau doch, wie es im Schein der Sonne funkelt. Als ob dein Äußeres mit zahlreichen Sonnensteinen bestückt ist. Ich werde deine Farbe Rusty-Brown nennen und sie wird die Welt mit Anmut erfüllen.“

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Einen Helden, den es wirklich gibt, mit Abenteuern von denen selbst Supermann noch träumt.

16. Ladybug-Love



 

Die atemberaubenden Abenteuer unseres Helden COLORAKEL neigen sich langsam dem Ende zu. Noch drei Farbinspirationen stehen auf seiner geheimen Liste, dann wird er die Heimreise ins GRAFE-Design-Center antreten. In seiner letzten Mission half er einem alten Roboter seine berauschende Anmut zu erblicken. Für seine neue Geschichte entdeckt COLORAKEL eine heimliche Verehrerin. Seien Sie dabei - das Abenteuer beginnt JETZT.

´Puh geschafft´ stöhnte COLORAKEL und ruhte sich nach seinem letzten Abenteuer etwas aus. Im Augenwinkel sah unser Superheld wie etwas von seinem Umhang den Nacken hinauf krabbelte. ´Na nu, wer bist du denn?´, fragte er. Sie erklärte ihm, dass sie Miss Ladybug wäre und ihn schon seit seiner ersten Mission begleiten würde. `Die ganze Zeit?´ fragte sich COLORAKEL. Damit er Ladybug besser in Augenschein nehmen konnte, setzte unser Superheld die kleine Dame auf ein im Wind wehendes Lindenblatt und holte seine Doktoranten-Lupe aus seinem Spezialkoffer. Er bewunderte Miss Ladybug von allen Seiten. Ihre Flügel waren so wunderschön Rot, solch einen Farbton hatte er noch nie gesehen. Zudem schimmerte es sanft, als ob der kleine Marienkäfer durch einen zarten Goldnebel geflogen war. COLORAKEL war so beschäftigt, dass er gar nicht das sanfte Stimmchen der Lady mit einem etwas errötetem Gesicht vernahm: „…ich liebe dich.“ Aufgeregt hüpfte sie auf und ab und versuchte die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Bis sie schließlich enttäuscht und traurig murmelte: „Ich könnte dich so glücklich machen, aber für dich bin ich nur eine weiter Farbinspiration“.

„Liebe Ladybug, entschuldige meine kurze Unaufmerksamkeit, auch ich habe dich in mein Herz geschlossen und wünsche mir, dass du mein treuer Begleiter auf meinen Missionen bleibst. Deine Flügel mit dem brillanten Rot und einem Hauch Goldnebel faszinieren mich, ich möchte es gern Ladybug-Love nennen und dir damit zeigen, wie viel du mir bedeutest.“

Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Ein Held - denn es wirklich gibt, mit Abenteuern von denen selbst Supermann noch träumt.

17. Everybody`s-Magenta



Sein letztes Erlebnis offenbarte COLORAKEL eine treue Begleiterin. Die kleine Marienkäferdame Miss Ladybug hatte sich in unseren tollkühnen Helden verliebt. Seine neueste Mission führt COLORAKEL durch Wald, Flur und über Wiesen, bis er plötzlich an solch einer verharrt. Weshalb? Seien Sie gespannt, das Abenteuer beginnt JETZT.

Es war ein wunderschöner Herbsttag. Bunte Blätter tanzten in einem bunten Reigen durch die Luft, Eichhörnchen sammelten emsig Vorräte für den Winter und die Sonne spielte mit den kleinen Wattewolken am Himmel. Quietschvergnügt wandelte COLORAKEL durch diese fröhliche Welt, als er plötzlich an einer Weide voller Erstaunen stehen blieb. Eine kleine Schafherde hatte sich dort kreisförmig versammelt und schmiegte sich an ein einzelnes Schaf. COLORAKEL traute seinen Augen nicht. Ein dickes Wollschaf hatte sich dort platziert und erstrahlte in einem unglaublichen Pink. Dieser Geschichte musste unser Superheld nachgehen und so sprach er das farbenfrohe Tier an. Es erzählte COLORAKEL die ganze Begebenheit, von seiner wunderbaren Stimme, wie es sich bei „Deutschland sucht das Superschaf“ immer wieder beworben hatte und einfach nicht berücksichtigt wurde. COLORAKEL war in diesen Themen wirklich nicht sehr erfahren, er musste jedoch feststellen, das „Mäh“ des fröhlichen Zeitgenossen war wirklich von besonderem Wohlklang. Letztendlich hatte das Schaf in einer frustrierten Situation beschlossen, seine Fellfarbe zu verändern und mixte dazu ein paar Töne zusammen. Mit großem Erfolg. Heute ist es Besitzer eines erfolgreichen Unternehmens für Schaffellfarbe und Castingshows gehören der Vergangenheit an.

Nachdem das Wollknäuel alles berichtet hatte, lehnte es sich zurück, schloss für einen Moment die Augen und meinte dann: „Ich weiß auch nicht warum Schwarz nicht funktioniert hat. Aber die neue Farbe kommt ja so gut an!“ COLORAKEL war begeistert und so meinte er:

„Liebes Schaf, diese Farbe ist tatsächlich einzigartig, genau wie du. Sie ist voller Energie und Heiterkeit. Doch nicht nur das, sie glitzert so grazil im Licht der Sonne, als ob du durch Feenstaub getanzt bist. Ich möchte diese magnetisierende Leichtigkeit als Farbinspiration in meine Color Preview 2014 aufnehmen. Ich nenne sie Everybody´s-Magenta und aus einstiger Frustration wird Freude wachsen.“


Seien Sie gespannt auf die weiteren Abenteuer von COLORAKEL. Einen Helden, den es wirklich gibt, mit Abenteuern von denen selbst Supermann noch träumt.

18. Deep-Sea-Yellow



Nach nunmehr 17 einzigartigen Abenteuern und Farben stand COLORAKEL vor seiner letzten Mission. Die letzte Farbinspiration musste etwas spektakuläres sein, etwas, das die Welt noch nicht gesehen hatte. Nach Gesprächen mit einem Geist, einem Ausflug ins All und einem pinken Schaf war dies wirklich eine Herausforderung. Doch COLORAKEL gelang das Unmögliche. Halten Sie sich bereit, das Abenteuer beginnt JETZT.

COLORAKEL war bewusst, wenn er etwas Spektakuläres finden wollte, musste er an einen Ort, an dem nie ein Mensch zuvor gewesen ist. Ein Ort, der so sagenumwogen ist, dass er noch völlig unbekannte Dinge bereithält. Doch wo befindet sich dieser Fleck? Natürlich! In den unendlichen Tiefen des Ozeans. Für jeden ist eine solche Reise selbstverständlich nicht zu bewerkstelligen. Da unser Superheld jedoch ein sehr begabter Professor ist, stellte dies für ihn kein Hindernis dar. Er musste sich lediglich sein Tiefseekostüm anlegen und schon ging es los.

Umso weiter hinab COLORAKEL tauchte, desto dunkler wurde es. Bis er sich inmitten der totalen Finsternis befand. Es umgab ihn eine vollkommene Stille, lediglich das gleichmäßige Rauschen seines Atemgerätes war zu hören. Der mutige Mann schwebte sanft dahin, als er plötzlich in der Ferne ein Licht erblickte. Träumte er? Doch es bewegte sich langsam auf ihn zu. Was war es? Auf einmal konnte COLORAKEL das unbekannte Wesen erkennen. Es war ein Fisch, der eine unglaublich helle Glühbirne vor sich hertrug. Ohne dass COLORAKEL auch nur ein Wort sagte, rief der Fisch mit selbstbewusster Stimme: „Natürlich habe ich Energiesparlampen probiert… fast Stromschlag!“ Nanu, unser Superheld wusste gar nicht wie ihm geschah. Dem elektrisierten Wesen musste der Druck des tiefen Ozeans wohl etwas auf das Gemüt geschlagen sein. Somit antwortete COLORAKEL ruhig und entspannt:

„Lieber Tiefseefisch, keine Sorge, ich möchte keine Kritik an dir üben. Diese unwirklichen Gefilde sind dein zu Hause und du weißt am besten, welche Utensilien man hier benötigt. Vielmehr bin ich fasziniert von dem gelben Strahlen deines Lichtes. Eine Farbe, die ich noch nie zuvor gesehen habe und zum ersten Mal fehlen mir die Worte für ihre Beschreibung. Ich werde Sie Deep-Sea-Yellow nennen und als krönenden Abschluss in meine Color Preview 2014 aufnehmen. Die Menschen müssen ihre eigenen Begriffe hierfür finden.“

Dies war die letzte Mission von COLORAKEL, einem Helden, den es wirklich gibt, mit Abenteuern von denen selbst Superman noch träumt. Es ist an der Zeit seine Farben und sein Werk zu entdecken. Folgen Sie dem Außerordentlichen in der Color Preview 2014.

na předchozí stránku