Masterbatches worldwide.

Neuheiten im Automobilbau

Blankenhain/Thüringen, 18.10.2011 – Neben den klassischen Kompetenzen der GRAFEGruppe, der Gestaltung und Umsetzung von Oberfläche und Farbe im Fahrzeuginnenraum, nehmen zunehmend andere GRAFE Produktportfolios Einzug in den Kunststoffautomobilbau. Auf der Fakuma vom 18. bis 22. Oktober in Friedrichshafen können sich Besucher neben der aktualisierten Automotive-Interior-Übersicht auch über die neusten Trends und Entwicklungen informieren.

 

Das Produktportfolio der GRAFE Polymer Technik GmbH nimmt im Kunststoffautomobilbau einen immer höheren Stellenwert ein. „Leitfähige und permanent antistatische Kunststoffe gewinnen im Automobilbau immer größere Bedeutung und ersetzen zunehmend traditionelle metallische Materialien. Hierzu zählen hochinteressante Projekte in den Bereichen Brennstoffzelle, Elektronik, Sensorik, Kontaktierung sowie Abschirmung und Energieversorgung. Dafür erarbeiten wir gerade kunden- und applikationsspezifische Lösungen, die auch schon in die Serie Einzug gehalten haben.“ berichtet Steffen Felzer.

 

Darüber hinaus informiert die GRAFE-Gruppe über das neu entwickelte LOW Emission PP Compound für Luftführungen und Kanäle im Fahrzeugbau. Hierbei handelt es sich um ein emissionsarmes Extrusionsblasform-PP. Des Weiteren können die Besucher Informationen über speziell hochgefüllte Kombimasterbatches für den Fahrzeuginnenraum erhalten, die höchste Effektivitäten bei gleichzeitig minimaler Dosierung aufweisen. Das Verfahren greift auf das Know-how des exklusiven Herstellungsverfahrens von hochkonzentrierten Additivmasterbatches zurück, welches bereits seit 2005 im Hause GRAFE Anwendung findet. Seit Jahren verfügt die GRAFE-Gruppe über Kompetenzen bei der Gestaltung und Umsetzung von Oberfläche und Farbe im Fahrzeuginnenraum. GRAFE hat sich auf diesem Gebiet von spezifischen und komplexen Interior Trim Eigenschaften als Partner der Automobilindustrie etabliert und in Zusammenarbeit mit seinen Kunden aus der Automobilbranche bereits mehr als 8.000 Farbrezepturen entwickelt. Namhafte deutsche und internationale Automobilhersteller sind als Kunden von der Qualität und Flexibilität der GRAFEGruppe überzeugt. Die Einstellung thermoplastischer Kunststoffabbildungen für Innenraumfarben im PKW erfolgt in der Regel über eine vom Original Equipment Manufacturer (OEM) definierte Leder-, Lack- bzw. Textilvorlage. Im Laufe der letzten zehn Jahre hat GRAFE für 34 nationale und internationale OEMs über 700 Interior-Trim Colors in 29 Thermoplastarten abgebildet.

 

Die GRAFE-Gruppe präsentiert sich auf der FAKUMA Halle B5, Stand 5306.

 

Die GRAFE Advanced Polymers GmbH ist Spezialist auf dem Gebiet der Modifizierung thermoplastischer Kunststoffe, die sowohl in ihrer Farbgebung als auch in ihren chemischen und physikalischen Eigenschaften beeinflusst werden. Das Unternehmen GRAFE wurde 1991 von den vier Brüdern Matthias, Clemens, Christian und Michael Grafe gegründet. Die GRAFE-Gruppe gehört heute zu den modernsten Masterbatch-Herstellern Europas. Die Mitarbeiter entwickeln und produzieren im hochmodernen Werk in Blankenhain (Thüringen) für den nationalen und internationalen Markt. Die Firmengruppe ist nach DIN EN ISO 9001 und ISO/TS16949 zertifiziert.

 

Download Pressemitteilung

 

 

Zur vorherigen Seite