Masterbatches worldwide.

Arbeitssicherheit durch GRAFE-Produkte

Blankenhain/Thüringen, Oktober 2012 –Die GRAFE Polymer Technik GmbH ist einer der innovativsten Partner der kunststoffverarbeitenden Industrie. Auf der FAKUMA präsentiert das Thüringer Unternehmen seine neueste Materialentwicklung: ein permanent antistatisches Compound zur Herstellung von Arbeitsschutzhelmen. Bei dieser Materialentwicklung stand die Grundanforderung - DIN EN 397 - im Vordergrund, denn die Sicherheit und Gesundheit des Menschen hat höchste Priorität.

 

Sicherheit auf der Baustelle hat höchste Priorität, ganz speziell im Ex-Bereich. Der Bauhelm gehört zur wichtigsten Schutzausrüstung im Baugewerbe wie auch in Baunebenwerken. Die DIN EN 397 besagt, dass ein Bauschutzhelm bei allen Tätigkeiten und Arbeiten, bei denen umfallende, herabfallende, wegfliegende, pendelnde oder fortschleudernde Gegenstände eine Gefahr darstellen können, den Einsatz eines Bauhelmes unausweichlich macht. Mit diesem Kopfschutz soll die Gefahr eingedämmt, mehr noch vermieden werden. Des Weiteren müssen die Helme gegen thermische, chemische und witterungsbeständige Einflüsse bestehen. Sowohl einer elastischen als auch einer plastischen Verformung muss dabei standgehalten werden. Der Helm wird niedrigen (bis -10 °C) sowie sehr hohen Temperaturen (bis 50°C) ausgesetzt, dieses bildet die Grundvoraussetzung für den Kugelfallund Penetrationstest. Bei diesem Test wird die Durchdringungsfestigkeit sowie die Sicherheit beim Aufprall von spitzen und runden Gegenständen untersucht.

 

Bisherige permanent leitfähige Materialien wurden nur in einem standardmäßigen schwarz hergestellt. Farbige Schutzhelme besaßen die leitfähige Eigenschaft nicht, da sie nicht antistatisch ausgerüstet werden konnten. Das neu entwickelte, permanent antistatische PP-Compound der GRAFE-Gruppe ermöglicht die Herstellung eines farbigen, leitfähigen Helmes. Das PP-Compound ist in den brillanten Farben aus der Colorstat®-Serie des Hauses GRAFE in blau, gelb, weiß, rot sowie braun erhältlich. Das PP-Material wurde speziell für Leichtbaukonstruktionen entwickelt und kann im 2K-Spritzguß noch mit zusätzlichen Designelementen ergänzt werden. Hierzu zählen beispielsweise nachleuchtende Kunststoffelemente, welche im Dunkeln leuchten, ohne eine zusätzliche Lichtquelle zu benötigen. Nicht zu vergessen ist: ein Schutzhelm kann Leben retten.

 

Download Pressemitteilung

Zur vorherigen Seite